Vor 2 Tagen durfte ich ein sehr interessantes Gespräch mit einer Hundeseele führen, die schon bald zu seinem Frauchen zurück kommt.
Er hatte kurz nach seinem Tod einer anderen Tierkommunikatorin gesagt, dass er wiederkehren wird und ich war erst etwas skeptisch, ob er mir wohl bestätigt, dass er reinkarniert oder ob ich eine andere Aussage bekomme. Aber es war ohne Frage sehr eindeutig. 😉 Schon sehr bald werden die Zwei wieder vereint sein und die Freude ist auf beiden Seiten sehr groß.

Nach Nielas Tod habe ich mich viel mit diesem Thema beschäftigt, denn wenn wir ehrlich sind, dann wünschen wir uns doch alle eine weitere Zeit mit unserem Liebling.
Es ist wohl so, dass nur ca. 30-40% der Tiere wieder reinkarnieren und bisher hatte ich auch deutlich mehr Seelen, die mir gesagt haben, dass sie ihre Aufgaben jetzt auf der anderen Seite haben.

Es gibt mehrere Möglichkeiten, dass ein Tier zu uns zurück kommt:
1.  Reinkarnation in einen neuen Körper – dies ist der Weg den Sky, der Hund mit dem ich gesprochen habe, für sich wählt. Sein neuer Körper ist bereits im Bauch seiner Mama, aber seine Seele hat ihn ihm Moment noch nicht bezogen. Davon erzählt er uns auch in dem Gesprächsausschnitt, den ich dir unten angehangen habe.

2. Als sogenannter „Walk-In“ – das bedeutet, dass seine Seele in einen Körper einziehen wird, der bereits auf der Erde ist und dessen Seele zugestimmt hat, dass sie dann auf die andere Seite zurückkehren wird. Sie hat dann alles erledigt, was sie in diesem Lebenszyklus erfahren wollte und diese Vereinbarung wurde bereits vorab geschlossen. Damit habe ich allerdings bisher keine Erfahrungen.

3. Seelengeflecht – hier teilen sich zwei Seelen einen Körper. Also ähnlich wie beim Walk-In kommt die Seele in einen bereits lebenden Körper und auch dieser Prozess ist vorab von beiden Seelen vereinbart worden. Beide Seelenfrequenzen werden miteinander verwoben und das Tier zeigt dann Charakteristika von Beiden. Auch hier habe ich bisher noch mit keinem Tier gesprochen, das mir dies bestätigt hat, aber ich kenne viele, die davon berichten, dass ihr neuer Hund sie sehr an ihren Alten erinnert.

Allerdings kann dies auch ein Hinweis für eine weitere Möglichkeit sein, bei der unser Liebling zwar nicht wieder reinkarniert, aber uns doch zweiweise nahe ist. Und zwar in einer sogenannten Überseelen-Vereinbarung. In diesem Fall erklärt sich das lebende Tier bereit, sich für einen gewissen Zeitraum von der verstorbenen Seele leiten zu lassen.  So kann dein verstorbenes Tier nach dem Rechten sehen, mit dir im Kontakt sein und auch dem neuen vierbeinigen Partner an deiner Seite von deinen Vorlieben wissen lassen.

Unten im Video gebe ich euch zum einen einen Einblick in eine Sitzung mit mir und zum anderen hat Sky ein paar spannende Antworten für uns. Weil das Thema auch für mich Neuland ist, brauche ich manchmal ein wenig länger, um zu verstehen und erfassen, was Sky mir übermittelt.

Licht & Liebe für dich und deine Tiere
Tanja